Terra Madre Day 2014

Montag, 10. Dezember 18.30 Uhr

Restaurant "Liebstöckel" in 15517 Fürstenwalde Am Nordstern 1 (NCC-Haus an der Nordostseite des Bahnhofs)

__________________________________________

„Wir feiern das lokale Essen“ lautet das Motto des „Terra Madre Day“, den Slow Food, die Bewegung für gutes und regionales Essen, jedes Jahr am 10. Dezember rund um den Globus feiert. Die zentrale Veranstaltung für den Bereich zwischen Berlin und der Oder findet dieses Jahr wieder in Fürstenwalde (Spree) statt. Im Restaurant Liebstöckel im neuen NCC-Haus an der Nordostseite des Bahnhofs wird ein Buffet mit Produkten regionaler Erzeuger angeboten. 

So gibt es Fisch von der Oderbruch-Quappe. vom Stör sowie Räucherfisch von „Schechert’s Hof“ in  Marxdorf, Wildgerichte und Gutes vom Sattelschwein von Gut Hirschaue. Auch Süßes gibt es, präsentiert von der Privatbäckerei Wiese aus Eberswalde: Den Brandenburger Weihnachtsstollen, den vier Brandenburger Bäcker 2011 gemeinsam aus der Taufe gehoben haben. Vor allem wird aber der Eberswalder Spritzkuchen als Kandidat für die internationale „Arche des Geschmacks“ vorgestellt. 

Auch zu trinken gibt es vom Feinsten: Die Schlossbrauerei Fürstlich Drehna (Luckau) ist mit nach alten Rezepten handwerklich gebrautem Bier dabei, und es gibt Wein aus Brandenburg: den "Baruther Goldstaub“ vom Mühlenberg in Baruth/Mark, präsentiert von Reinhard Hannesschläger (Museumsdorf Glashütte) zusammen mit Weinspezialitäten aus Moldavien.

Außerdem kann man rechtzeitig vor Weihnachten noch ein paar leckere Produkte kaufen und mit nach Hause nehmen - zum Beispiel Wein, edles Bier, Weihnachtsgebäck, Räucherfisch, Wildfleisch sowie Wurstprodukte von Gut Hirschaue und Sonja Moor Landbau und Ziegenkäse vom Oderbruch-Hof Alt-Tuchband.

Mit der Veranstaltung möchte sich die ehrenamtlich tätige Slow-Food-Bewegung im Fürstenwalder Raum noch bekannter machen. Vier Köche unterstützen dies mit unentgeltlichem Einsatz: Neben Hausherr Robert Schaphoff vom „Liebstöckel“ sind das  Wolfgang Schalow von „Schechert’s Hof“ in Marxdorf und Matthias Schirmer von der Gastronomie im „Theater am Rand“ in Zollbrücke. Alle Freunde guten Essens sind am 10. Dezember ab 18.30 Uhr herzlich ins "Liebstöckel", Am Nordstern 1,  eingeladen. Es wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro erbeten. Es wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro erbeten. Anmeldungen bitte unter info@slowfood-barnim-oderland.de

                             © 2018 Slow Food Barnim-Oderland / Ulrich Rosenbaum  - Kontakt - Facebook